Neuer ADFC-Bundesvorstand gewählt

Bei der 43. ADFC-Bundeshauptversammlung in Berlin wurde am Sonntag, 12.11., ein neuer Bundesvorstand bestimmt. Frank Masurat wurde zum neuen ADFC-Bundesvorsitzenden gewählt.

Der neue Bundesvorstand des ADFC (v.l.n.r.): Christoph Schmidt, Dr. Joachim Lohse, Amelie Döres, der neue Bundesvorsitzende Frank Masurat, Sarah Holczer, Christian Tänzler.
Der neue Bundesvorstand des ADFC (v.l.n.r.): Christoph Schmidt, Dr. Joachim Lohse, Amelie Döres, der neue Bundesvorsitzende Frank Masurat, Sarah Holczer, Christian Tänzler. Es fehlt im Bild: Cathrin Cailliau. © ADFC/Deckbar

Die etwa 140 Delegierten der ADFC-Bundeshauptversammlung (BHV) aus ganz Deutschland hatten in mehreren Wahlen über die Führung des Verbandes abzustimmen. Frank Masurat wurde mit großer Mehrheit zum neuen ADFC-Bundesvorsitzenden gewählt und tritt damit die Nachfolge von Rebecca Peters an, die sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Rebecca Peters war fünf Jahre lang Mitglied im ADFC-Bundesvorstand und stand davon zwei Jahre dem ADFC als Bundesvorsitzende vor. Dabei hat sie den Verband stark geprägt. Sie fasste ihre Amtszeit in einer beeindruckenden Rede zusammen und bedankte sich beim ADFC und den Delegierten, die ihr im Alter von 22 Jahren die Chance gegeben hatten, den ADFC zu führen. Sie wurde mit minutenlangem stehenden Applaus verabschiedet.  

Neu im ADFC-Bundesvorstand sind Sarah Holczer und Cathrin Cailliau. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Amelie Döres, Joachim Lohse, Christoph Schmidt und Christian Tänzler wurden mit großer Mehrheit in ihrem Amt bestätigt. Hanna Grau und Reinhard Buschmann-Carl traten nicht mehr zur Wahl an.

Update: Der ADFC-Bundesvorstand hat Mitte Dezember 2023 Reinhard Buschmann-Carl in den Bundesvorstand kooptiert, also in den Vorstand aufgenommen. Dies wurde auf Bundeshauptversammlung bereits angekündigt und nun umgesetzt. Kooptierte Mitglieder des Bundesvorstandes haben Rede- und Antragsrechte von Bundesvorstandsmitgliedern, aber kein Stimmrecht in den Organen des ADFC.

Politischer Leitantrag einstimmig verabschiedet

Neben den Wahlen wurde über zahlreiche Anträge diskutiert und abgestimmt. Der politische Leitantrag „Mobilität für alle – Verkehrspolitik ohne Ideologie!“ wurde einstimmig verabschiedet. Darin fordert der ADFC die politischen Partner:innen in Bund, Ländern und Kommunen auf, den Radverkehr in ihren Entscheidungen ernsthaft und gleichberechtigt zu berücksichtigen, um eine ideologiefreie und faire Verkehrswende zu fördern.

Daneben wurde der Vorstand der Bundeshauptversammlung, die BHV-Delegierten im Bund-Länder-Rat und die Rechnungsprüfer:innen neu gewählt.

Ein ausführlicher Bericht zur BHV erscheint in der kommenden Ausgabe des ADFC-Mitgliedermagazins Radwelt und auf der Internetseite.

Aktualisiert: 18.12.2023


Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular
https://suedwestpfalz.adfc.de/neuigkeit/neuer-adfc-bundesvorstand-gewaehlt

Bleiben Sie in Kontakt